Bühne Stechbahn 2017

– für alle Altersklassen –

 Freitag, den 15.09.2017 ab 18:00 Uhr:

 

House of Rock House of Rock

…der Name ist Programm!!! Seit 2014 spielt die Band als Power Rock Trio ein Repertoire, das jeden Auftritt zur Rock-Party werden lässt. House Of Rock steht für kraftvolle Grooves, exzellente Gitarrenarbeit und immer genug Sprit im Tank… Neben echten Rock-Classics werden Songs der neueren Zeit gerockt. Diese Band weiß was das Publikum erwartet… von der kleinsten Bühne bis zum Stadtfest ist alles möglich!

Chaindogs Chain Dogs

Die Arbeit im VW-Werk an der Montagekette war der Aufhänger für unseren Bandnamen. Seit Sommer 2015 spielen wir „auf dem Weg zur geilsten Rockband“ in der aktuellen Formation mit Kay, Chris, Konner, Frank und Carsten getreu unserem Motto …It’s a long Way to the Top (if you wanna rock‘ n roll).

Crosstown Dogs Crosstown Dogs

The Crosstown Dogs. Das ist eine Celler Band mit ausgewählten Covernummern aus den 60ern bis 90ern, von den Beatles, Hendrix, Deep Purple, Pink Floyd, Cream, Gov’t Mule, Black Sabbath, Led Zeppelin u.v.m. im gut zweistündigem Repertoire. Besetzt mit Jan-Hendrik Grashorn (Bass/Back Voc.), der schon bei der Tex-Mex-Combo „Route Corazon“ und diversen anderen Bands gespielt hat und der mit seiner Präzision eine solide Basis für die Songs der Band legt. Frank Michaelis (Git./Voc.) ist ein Urgestein der Celler Musikszene und glühender Beatles-Fan. In den Achtzigern spielte er bei „Farmhouse Seven“ (Oldtime Jazz), „Death Valley“ (Hard Rock) und später, lange Jahre bei „Stars `n Bars“ (Blues). Für einige Zeit zupfte er auch in der Bluescombo „Alde Härn“. An den Drums sitzt Thomas „Peavey“ Pioch, der schon in den Celler Bands „Endless“ und „Penguins On Broadway“ gespielt hat und später mit der „Bet Williams Band“ (USA) und der „Gransten Blues Band“ (Schweden) auf Europatour war. Thorsten Reisener (Voc.) ist Mitte 2016 dazu gestoßen und hat die Band komplett gemacht. Nicht umsonst hat er den Beinahmen „James“. Er kommt ursprünglich aus dem Metallbereich und hat mit den Bands „Whiplash“ (Metallica Coverband) und 94 mit „Sub Zero“ die Bühnen gerockt. Danach hat er 25 Jahre in der Badewanne gesungen und begeistert heute mit den „Crosstown Dogs“ das Publikum durch seine prägende Stimme. Alle zusammen bringen weit über 80 Jahre Bühenerfahrung mit. Groove und Spaß sind garantiert.

Alde Härn Alde Härn

Und sie roggän immer weida und weida und weida…
um mit Ihrem unverwechselbaren Potpourri zwischen Rock und Funk, Soul und Blues, Country und Pop die hiesigen Hütten zum Wackeln zu bringen. Handgemacht natürlich und in Muddasprache. Neben eigenen Stücken wie „Sandmannlied“, „Leude von Heude“ und „Keine Zeit zum Heuln“, die den ganz gemeinen Alltag aus spezieller Härn-Perspektive erleuchten, sind dabei auch anglo-amerikanische Gassenhauer mit heimgeholtem Text am Start. Ganz komprimiert auf dem letzten, inzwischen vierten Tonträger „Alläs Voll Gäklaut“, mit dem sich das Quintett gekonnt tief vor ihren alten Helden verneigt. Wer da nicht auf seine Kosten kommt, ist entweder Schlagerfuzzi oder schon taub. Frei nach dem bewährten Härn-Motto: Rollatoren zu Schlagzeugen und Gehhilfen zu Gitarren!

Sexy Chocolate Sexy Chocolate

Sexy Chocolate sind die zarteste Versuchung seit es Endorphine gibt!
Mit stilsicherer Bühnenpräsenz versprechen diese Dickmacher absoluten Hörgenuss und unvergesslich süße Stunden… Zartbitter wie Selig und REM, kernig wie Bruce Springsteen und Neil Young, volle Nuß wie Foo Fighters und The Killers, luftig leicht wie Travis und Crowded House, mit Schuß wie The Monkees und The Kinks, mit Pfefferminz wie Oasis und Mando Diao oder klassisch wie The Beatles und The Rolling Stones sind nur einige der VIELEN Geschmacksrichtungen die diese Band zu bieten hat!

Allertalbuam 

Die Allertalbuam sind zwar im schönen Allertal beheimatet, aber überall zu Hause wo zünftig gefeiert wird. Dabei geht die musikalische Reise von den Alpen bis an die Nordsee, quer durch alle Landstriche, Musikrichtungen und Mundarten. Ins Programm schaffen es aber nur die Perlen der Unterhaltungs und Stimmungsmusik. Das Publikum erwartet ein bunter Mix der größten deutschsprachigen Hits von Grönemeyer und Westernhagen, über Roland Kaiser, bis zu den Zillertaler Schürzenjägern; immer von einem leichten Augenzwinkern begleitet.Dabei darf gerne mitgesungen, getanzt, gelacht und getrunken werden. (Anmerkung von Franziska Metzner: VOR ALLEM GETRUNKEN! 😉 )
In dem Sinne: Ein Prosit der Gemütlichkeit!


Samstag, den 16.09.2017 ab 11:00 Uhr:

Wochenmarktbühne 

Es soll schon mehr als 700 Jahre her sein, als das Markttreiben in Celle begann. Den Wochenmarkt auf der Bühne gibt’s nur beim Celler Stadtfest, jetzt schon zum dritten Mal. Auch in diesem Jahr werden die Marktbeschicker das Celler Stadtfest aktiv unterstützen und die Marktbesucher während der Marktzeiten am Samstagvormittag mit einem marktfrischen Spezialitätenprogramm und einem spannenden Quiz zum Mitmachen unterhalten. Auf der Bühne: Rüdiger Korte (Hof Rotdorn) und Oli Müller (Rio’s), auch bekannt als Bürger Müller oder Stereopaul, und Gäste.

11.00 Uhr Beginn des Hauptprogramms: Marktquiz mit Landtags- und Bundestagskandidaten
Außerdem gibt’s viele Infos zur Vielfalt und Qualität des Marktangebots,
ein bisschen wird garantiert aus dem Nähkästchen geplaudert.

ab 13.30 Uhr: Pause zum Marktabbau


ab 17.00 Uhr:

Basement Apes Basement Apes

„ALL MEN PLAY ON TEN“ –70er Rock’n’Roll ist die Antwort von 5 Jungs aus der niedersächsischen Provinz auf den musikalischen Einheitsbrei der Szene-Kids aus der Großstadt. Bei ihren schweißtreibenden Shows ziehen sie alle Register. AMPLIFY THE GOOD TIMES –Dafür werden Gitarrensoli auch gerne mal auf die Theken der Republik verlegt. Die Einflüsse reichen von den 60‘s Beat und Soul, über 70‘sRock und Powerpop, bis zur skandinavischen Retro-Welle der späten 90er. Mittlerweile auch verstärkt überregional unterwegs, verbringt man zunehmend mehr Zeit auf der Autobahn und erfreut sich am nahrhaften Delikatessen-Angebot diverser Fastfood-Ketten am Wegesrand. 2013 wurde das kleine aber feine Konglomerat aus Rock’n’Roll-Fachidioten für ihre Qualifikation, vor allenDingen aber für ihre Penetranz, mit dem Sieg bei „Rock in der Region“belohnt. In den Jahren darauf folgten über 70 Gigs mit etablierten Größen wie den Donots, Go Go Berlin,„77’, Karma to Burn und den Leningrad Cowboys. Gerade haben die „4 lustigen 5“ ihre zweite EP fertiggestellt. Aus Rücksicht auf Ihre Gesundheit und der ihrer Mitmenschen empfehlen wir Ihnen also dringend einen Konzertbesuch bei der letzten Rock’n’Roll Band der Stadt. Polish your dancing shoes, Folks! Let’s boogey!

Amberlite Amberlite

Die im Frühjahr 2010 gegründete, norddeutsche Band amberlite fühlt sich im modern rock heimisch und zelebriert dieses in jedem ihrer ausdrucksstarken und energiegeladenen Songs. Melodie, Gefühl und eine gewisse Härte stehen dabei im Einklang. Die Band erhebt nicht den zweifelhaften Anspruch, die Rockmusik neu zu erfinden. Mit ihren eigenen Songs wollen die erfahrenen Musiker Flo, Steffen, Cord und Jan die Bühnen erobern und das Publikum begeistern! Dieses Musikwerk ist ein abwechslungsreiches Rockprogramm, das sich hören lässt!

Donkey Pilots Donkey Pilots

2017 erscheint ihr zweiter Longplayer »Serious Men«. Noch geladener, gereifter und emotionaler als auf ihrem Erstling stellen sie klar: mehr von Allem! Hier werden sämtliche Register des dreckigen Retro-Rockbestecks gezogen: von live eingespielten Songs über Vintage-Recording auf Tonband bis hin zur Hammond-Orgel, ist alles dabei. Gepaart mit der kreativen Produzentenarbeit des musikalischen Tausendsassas Tobias „b.deutung“ Unterberg (Inchtabokatables, Subway to Sally, New Model Army, Peter Gabriel) macht all das »Serious Men« zu einem Album wie aus einem Guss. Es wäre fatal sich die Vielschichtigkeit und Qualität dieser Band entgehen zu lassen, Irgendwo in Raum und Zeit zwischen Rock, Blues, Alternative, Americana, Indie, Folk, UK und Amerika!

Delivery Van Delivery Van

Bandinformationen folgen




 

 

Steve Link Band

Rock’n’Roll ist tot? Denkste! Die Wurzeln tief im harten Rock der 70er und 80er Jahre, erfreut die Steve Link Band mit frisch importiertem, klarem Gitarren Rock’n’Roll . Stark inspiriert von seinen Idolen Gary Moore und Status Quo überzeugt Steve Link als Songschreiber mit seiner Band durch klare Gitarrenriffs und Texte, die mit sehr eingängigen Zeilen im Ohr bleiben und sofort zum Mitsingen und Tanzen animieren. Bandgründer und Namensgeber Steve Link, Martin Huke, Jörg Rosenberg und Ulli Schober spielen seit 2015 in dieser Formation zusammen. In der ersten Saison rockten sie diverse Open Air Festivals in Niedersachsen und brachten das Publikum zum Tanzen und Singen. Die Wintermonate 16/17 wurden nun genutzt um den ersten Silberling zu produzieren.
Die Steve Link Band schließt die Lücke zwischen der kommerziellen Pop- Musik und Hard Rock vortrefflich. Classic Rock vom Feinsten! Frisch und aktuell!

DNADNA

Die Rockband DNA besteht aus Musikern mit langjähriger Studio-und Liveerfahrung. Formiert wurde die Band von den ehemaligen Aterial Mitgliedern Gerry Garm und Thorsten Koehne, die sich mit DNA dem „Best of“ des Hardrocksaus den vergangenen 30 Jahren hingegeben haben. Die Band ist so nah dran am Original, dass man das Gefühl verspürt, der Originalsound kommt aus den P.A. Boxen. Die Band versteht es aber auch, aus Klassikern eine Eigeninterpretation zu spielen und das Publikum mit einzubeziehen. Dabei versteht es die Band, voran mit Gitarrist und Lead Sänger Gerry das Publikum zum Mitrocken und Mitsingen zu bewegen. Leadgitarrist Thorsten Koehneist in verschiedenen internationalen Projekten und Bands wie Eden ́s Cursevertreten und arbeitet als Studiogitarrist ebenfalls für Leute wie Joe Lynn Turner (Deep Purple, Yngwie Malmsteen etc.) oder Johnny Gioeli (Hardline). Bassist Matthias arbeitet mit der Band Hellfire und The Niftieszusammen und Drummer Kai Paulman nwar zuletzt für die erfolgreiche Band Nikki Puppet tätig, und hat in diversen Hannoveraner Rockbands seine Drumsticks wirbeln lassen.Vereint stecken alle 4 Musiker ihre Energie in die Band DNA.

Zum Bühnenplan